anita-headertrans1
dog5

Im Kirchgrund 20

97279 Prosselsheim

Tel: 09386 979542

dog_in_bath
blueline
IMG_1045d

Redrieverfell ist nicht gleich Pudelfell, Westiefell ist nicht gleich Yorkifell
Unser Hunde wurden für verschiedene Aufgaben gezüchtet. Deshalb unterscheiden sich die Felle der Rassen untereinander.
In meinem Salon wird Ihr Hund nach Fellbeschaffenheit behandelt.
Ich verfüge über das nötige Wissen und das passende Werkzeug.
Ich schere im Normalfall keinen Redriever, Schäferhund, Berner usw., da das Fell dafür nicht ausgelegt ist.
Rauhaarige Hunde werden getrimmt.
Auch bei Mischlingen wird erkannt welche Behandlung die Richtige ist.
Egal ob ihr Hund sensibel oder ein Rambo ist, durch langjährige Erfahrung, weiß ich damit umzugehen.
Ihr Hund soll den Friseurbesuch so stressfrei wie möglich hinter sich bringen.

Trimmen
Leider werden noch zu viele Terrierarten, Cockerspaniel und Rauhaar Dackel geschoren.
Das hat in den meisten Fällen zur Folge das sich kein neues Haar bilden kann, weil das alte abgestorbene Haar nicht herausgenommen wurde.
Das Fell wird wolliger und verliert oft auch die Farbpigmentierung.
Nicht getrimmte Hunde leiden oft auch an Juckreiz.
Geschorenes Trimmfell  filzt schneller und verliert den Schutz vor Nässe und anderen Witterungseinflüssen.
Folgende Rassen sollten getrimmt werden: Airdale Terrier, Cairn Terrier, Westie, Dackel, Scottie u. a.
Unterwolle
Das scheren von Hunden mit Unterwolle kann zu Störungen im Fellwachstum führen. Die Unterwolle wird von Schur zu Schur dichter. Neues Deckhaar wird kaum noch gebildet es verliert an Kraft und Farbe.
Eine sinnvolle Alternative ist das entfernen der Unterwolle. Das Deckhaar und das Rassespezifische Aussehen bleibt erhalten.
Dies gilt für Neufundländer, Husky, Schäferhund, Collie u. a.
 

IMG_1038c1
Pet_Grooming_Tools copy
blueline

E-MAIL

E-mail
[Home] [anfahrt] [Album] [Haftungsausschluss] [Qualifikation]